Herstellung  von METOLIGHT LED-Filament-Lampen

Herstellung von METOLIGHT LED-Filament-Lampen

Fertigung der LED Filamente

Die LED-Filamente bei METOLIGHT LED-Lampen basieren auf Saphirglas.

Die Saphir-Stäbe werden in eine Halteform eingelegt und dann mechanisch verbunden und mit Kontakten versehen.

Anschließend kommen die Saphirträger in einen Pick&Place Automaten, der die einzelnen LED-Kristalle vom Wafer auf die Saphir-Träger setzt und elektrisch verbindet.

Nach diesem Fertigungsschritt werden die LED-Filamente in einem Automaten auf Funktion geprüft.

Anschließend erfolgt die Beschichtung der LED-Filamente mit einer (je nach Lichtfarbe unterschiedlichen) Spezialfarbe, deren Rezeptur natürlich Firmengeheimnis bleibt. Der Farbauftrag ist ein ganz wesentlicher Schritt bezüglich Lichtfarbe, Qualität und Haltbarkeit. Daher erfolgt der Auftrag vollautomatisch, lediglich die Träger werden manuell in den Automaten gelegt. Da wir transparente Saphirträger verwenden, muss die Beschichtung natürlich auch beidseitig erfolgen. Das verdoppelt die Kosten in diesem Arbeitsschritt, führt aber auch dazu, dass die LED-Filamente deutlich heller sind, als solche auf Metall- oder Keramikbasis. Glasträger werden wegen ihrer geringen Stabilität und Wärmeleitfähigkeit nur in Billigproduktionen verwendet.

Nach der Beschichtung werden die LED-Filamente in einem Ofen getrocknet. Dauer und Temperaturverlauf dieses Prozesses unterliegen ebenfalls dem Firmengeheimnis.

 

Nach der Trocknung wird jedes einzelne LED-Filament elektrisch und photometrisch geprüft. Anschließend erfolgt die Vereinzelung und Verpackung der LED-Filamente.

 

Fertigung der Glasträger

 

Zunächst werden die Glaskörper gefertigt und vorbereitet. Aus Glasstäben werden in entsprechenden Maschinen die inneren Träger für die LED-Filamente sowie die eigentlichen Glaskugeln in ihren verschiedenen Formen gefertigt.

Jede Glaskugel wird vor der Verarbeitung zur LED-Filament-Lampe innen poliert.

Herstellung des inneren Glasträgers für die Filamente.

 

 

Zusammenbau LED Filamente mit Glasträger

Mit LED-Filamenten bestückte Glasträger vor dem Einbau in die Glaskugel.

Verschweißen der LED-Filamente mit den Kontakten im Glasträger.

Zusammenbau von LED-Filamenten zu verschiedenen Formen, die in LED-Lampen ab Globe 95 verwendet werden.

 

 

Endfertigung LED-Filament-Lampe

 

 

Die LED-Filamente mit Träger werden zunächst einzeln geprüft, die Kontaktdrähte werden ausgerichtet. Die Glasträger werden in die Glaskugel eingeschweißt.

 

Im nächsten Schritt werden die vorbereiteten Lampen mit Edelgas befüllt und verschweißt. Nun werden die LED-Treiber angelötet, anschließend wird jede Lampe wieder auf Funktion getestet.

 

 

 

 

In die Gewindesockel wird maschinell eine Schweißpaste dosiert.

Diese Sockel werden dann auf die vorgefertigten LED-Lampen gesetzt, wobei die Kontaktdrähte manuell durchgeführt und vorgerichtet werden.

 

Anschließend werden nun die Gewindesockel auf die Glaskolben verschweißt, sowie die Kontakte an der Seite und am Sockelboden gelötet.

 

 

 

 

Vor dem Verpacken wird jede einzelne METOLIGHT LED-Lampe im 48-Stunden Dauertest mit Schaltzyklen geprüft.

 

Jede METOLIGHT Filament-Lampe wird abschließend bedruckt und versandfertig verpackt.